Auch wenn am Ende alle Mühe umsost gewesen sein wird, Greta, solltest du doch wenigstens jetzt schon wissen, warum

Spezies:

 dazuMensch

Diagnose:

Allmachtswahn Glauben 

Prognose:

infaust 1

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Alles Leben hängt von einem einzigen Naturgesetz ab,
dem Evolutionsgesetz zur Erhaltung der Arten:

1 medizin.: ungünstig, mit dem Tod ist zu rechnen.

Niemand hat ein Recht auf das Leben Anderer

und seiner Exekutive:

Niemand fehlt, der beseitigt wird,
weil er es dennoch beansprucht.

Evolutionsgesetze sind Naturgesetze.
Sie gelten zeitlos bedingungslos absolut.
Ob das dem Glauben passt oder nicht, ist bedeutungslos.

Kein Leben hat ein Recht auf anderes Leben,
weder als Einzelnes noch als Spezies

Fress-Stop bei Tieren,
sobald der Magen voll ist. Nur das instinktdefekt hemmungslose Bewusstsein ist unersättlich.
 

Es gibt keine Einheitliche Menschheit. Die Zweite Lebensform Mensch2 wurde die Herrschende. Aus ihrer instinktdefekt unersättlichen Gier hat sie sich über das Evolutionsgesetz erhoben, hat es als Recht auf das Leben Anderer ins Gegenteil verkehrt und seine Exekutive als staatsfeindlich ausgeschlossen, um sich bedenkenlos grenzenlos an allem Leben außerhalb des eigenen Egos bereichern zu können.

2Erste: Langzeitgedächtnis, Bewusstsein, Instinkte intakt
Zweite: genetisch kompletter Defekt der Naturinstinkte seit mind. erster Hochkultur.

Naturgesetze gelten aber bedingungslos absolut, egal ob Menschen sie beachten oder nicht. Auf die suizidale Idee, sie nicht zu beachten, kann nur der Mensch kommen, weil er als einzige Spezies fähig ist zu glauben, auch jeden Schwachsinn, und fatalerweise besonders den 3, wenn ihm damit nur irgend ein beliebiges Heil versprochen wird, vielleicht nicht jetzt, aber dann gewiss nach seinem Tod, wenn er sich nur jetzt vertrauensvoll der Obrigkeit unterwirft: Andern glauben, nicht selbst denken.

3 Schwachsinn Glaube:
Eine Behauptung muss nur derart schwachsinnig frei erfunden sein, dass niemand mehr glauben will, dass sie wirklich nur erfunden ist, dann wird sie geglaubt.
Politik ist voll davon, Religionen bestehen nur daraus. Im Pakt gründen beide darauf.

Das Evolutionsgesetz konnte Leben entstehen lassen und es erhalten, solange es als Herdengesetz »Das Wohl der Gemeinschaft ist das Wohl des Einzelnen« unabdingbar absolut in den Genen allen Lebens verankert war. Auch artübergreifend war damit das Leben gesichert: »Nur die Gemeinschaft Aller garantiert das Leben Aller«. Die so intakten Herden / Gemeinschaften stießen der Exekutive folgend Alles und Jedes aus, das nicht davon bestimmt war. Tiere und Pflanzen sind genetisch unverändert darauf festgelegt, absolut bedingungslos, Glaube ausgeschlossen.

Menschen mit genetischem Komplettverlust des Herdeninstinkts sind aber nicht mehr vom existenzsichernden Herdengesetz, sprich: Gemeinschaftssinn, gesteuert. Sie können weder instinktiv noch bewusst eine Gefahr dabei spüren und somit auch nicht erkennen, sich grenzenlos an Leben und Tod alles anderen Lebens zu bereichern. Sie können nur die eigene Befindlichkeit spüren, und die ist nur ihre unersättlicher Gierhunger WILL HABEN, alles, was sie sehen, mit der Habgier, es zu kriegen, und der Besitzgier, es zu behalten, egal wie nutzlos tot es dem Leben insgesamt und damit auch der eigenen Herdensicherheit, der existenziellen Sicherheit der Spezies Mensch fehlt, also auch suizidal der eigenen Existenzsicherung.

Glaubeb Sie noch immer, dass alle Menschen
ein Gewissen haben ?
Oder doch die meisten ?
 

Dieser Verstoß gegen das Naturgesetz zur Erhaltung der Arten
hat eine einzige, bedingungslos absolute Folge:

Keine Art kann erhalten bleiben,
KEINE, auch die Spezies Mensch nicht

und nicht irgendwann: Das Artensterben ist in vollem Gang,
und die Mittel sind entstanden, es weltweit zu Ende zu bringen.

Dennoch mit Hochachtung für GREENPEACE,
Greta Thunberg und Fridays for Future.
 

Um das Aussterben der Spezies Mensch zu verhindern, müssten die Menschen, die noch genetisch vom Gemeinsinn bestimmt sind, damit das Bestimmende werden. Ein einziger Artikel könnte dann die Sammlung Gummi-Absichten in Grundgesetzen / Verfassungen ersetzen, s.o.:  Niemand hat ein Recht auf das Leben Anderer  und der ganze Wildwuchs der Gesetze würde sich zu einer Liste absoluter, nicht verhandelbarer Folgen nach jeweiligem Verstoß dagegen klären.

Führer waren und sind jedoch weltweit die, denen genetisch der Gemeinsinn vollständig fehlt. Wegen ihrer deshalb ungehemmten Durchsetzungsfähigkeit – frei von Rücksicht – wurden sie die Mächtigen, die Diktatoren, oder gleichbedeutend, werden demokratisch gewählt als Ausführende der Wirtschaftsführer. Ihre Habgier, ihr einziger Antrieb, ist nur auf rücksichtslose Bereicherung aus. Wieviel Leben dadurch vernichtet wird, kann ihnen weder Angst noch Skrupel machen – ohne Gemeinsinn kein Gewissen. Je kritischer dadurch Umwelt und Versorgung 4 werden, bei zunehmender Weltvergiftung und schwindenden Ressourcen samt Tier und Pflanzenwelt, desto sicherer werden dennoch genau diese Führer gewählt. Denn ihre Bedenkenlosigkeit wird als zweifelsfreie Sicherheit verstanden. Wie stets wird so ihr Heilsversprechen geglaubt,5 dass es nur genau so wie bisher weitergehen kann, mit Wachstum. Die genetisch defekten Führer zwingen dieses IMMER MEHR ihres eigenen unersättlichen Gierhungers der gesamten Menschheit auf – wo herrscht kein Kapitalisnus? Wann nicht? Seit den Hochkulturen herrscht Habgier auf Kosten Volk und Welt.

Den Treugläubigen 'hilft' ihr verblendend-verblödeter Allmachtswahn Glauben über die Hürden Vernunft, Tatsachen und Naturgesetze hinweg, blendet alle Klarheit aus, was das »Weiter So« bedeutet: Dass Wachstum auch Wachstum endgültiger Lebensvernichtung ist, jetzt, und bereits über den Punkt ohne Wiederkehr hinaus.

4 3 Grundbedürfnisse:
 • Nahrung
 • Wohnung
 • Gesundheit
 
5 In Not folgen alle den
'rettenden' Heils-Lügen,
je bedrohlicher die Not,
desto blinder, also:
Schaff Not und Herrsche. Die Umweltzerstörung und -vergiftung stützt die Herrschaft der Führer, mit Toten im Ausmaß Massenmord.

Also blind ergeben den Führern, also noch rücksichtsloser, also noch mehr Aussterben, eine Art nach der Anderen, die Todesspirale Aussterben. Die offene Frage ist nur noch, wann die Spezies Mensch dran ist, wann sie dran glauben muss. In absolut zutreffendem Doppelsinn bringen die Führer jetzt zu Ende, wozu Religionen schon immer erzogen haben: Demütiges Dran Glauben Müssen, gegen Natur und gesunden Menschenverstand, s.o. Schwachsinn Glaube. Aber wer will das jetzt schon wissen. Also Augen zu, Realwelt weg, wie sorglose Kinder. In der aktuellen Realwelt ist das allerdings nur suizidal verblödet. Denn letztlich ist es dann zu spät:
 „Verschieben wir's auf morgen”, Scarlett O'Hara, 1939 in »Vom Winde verweht«

Das wird der Mensch sein
 

Nichts wird sich ändern. Es werden nur neue Lügen erfunden – und geglaubt.6

Weltweit wird immer drastischer deutlich: Politiker werden nicht trotz ihrer Lügen, Politiker werden wegen ihrer Lügen gewählt.

6 Sag dem blöden Volk, was es hören will, und nimm dir sein Vermögen
– der Feudalismus der
Kapitalo(Demo)kratie
 

Als ein neuzeitliches Beispiel wurde 2016 ein Trump vom US-Volk in ungebrochen klerikalrassistischer Tradition der national verehrten Pilgrim-Siedler-Väter 7 gewählt. Wer die Lügen so eines Führers anprangert, betreibt aktive Wahlkampfhilfe bei dessen Wählerschaft, die ihn genau an den Lügen als »Einer Von Uns« erkennt. Trump und die exakt ihm entsprechenden 74 Mio. bekennenden Lügner im Volk der USA, seine Wähler 2020, sind nach Deutschland 1933 ff nur eines der zeitlos medienbekanntesten Beispiele: Auch Hitler wurde demokratisch an die Macht gewählt.

Weltweit vermehren sich diese Führer und IHR Volk,
mit erhaben / heiliger Berechtigung, Land und Leben grenzenlos auszubeuten,
und wer dagegen ist, wird als Terrorist verfolgt.
 
7Pilgrim Fathers, sebst:
„Direkt Gott unterstellte
Heilige”. In heiligem Auftrag »Macht euch die Erde untertan« berechtigt zur Ausplünderung des Landes und Massenmord der im Weg stehend verachteten Ureinwohner. Ungebrochen verehrt im Nationalfeiertag Thanksgiving.

Die Folgen in der Zukunft sind ihnen dabei absolut gleichgültig, weil sie in ihnen keinen Antrieb auslösen: Die Besitzgier kann nichts sehen, das nicht JETZT erkennbar GELDWERT ist,8 – die Zukunft kann man nicht HABEN, also kein WILL HABEN.

Die letzten beiden Menschen werden ein dreister Lügner und sein gläubiges
Opfer sein: Schmarotzer und Untermensch, Homo parasiticus und Homo fidelis.
Die Kluft Reich-Arm ? Das Opfer glaubt das ehrfürchtig als Gottes / Schicksals Wille und verleugnet so bis zuletzt seine eigene erbärmliche Rückgratlosigkeit.

8 Ökonomen versuchen mit geldwerten Anreizen im Jetzt die Habgier zu steuern. Nur minimal wirksam, solange Ursache und Ausmaß der Gier verleugnet sind, s. 2, 9
 

Gier ist der Antrieb und Glauben das Wekzeug

Die Menschheit ist suizidal verblödet. Das ist keine Polemik.

 
 

Die Evolution einer Spezies endet mit ihrem Aussterben.
Eine Spezies, die innerhalb der Art und global ihre Lebensgrundlagen vernichtet,

ist am Ende ihrer Evolution selbstzerstörend degeneriert,
entsprechend psychiatrischem Befund: suizidal verblödet.

Bleibt die Ursache 9 von Gier und Glauben verleugnet, ist alles Bemühen, das noch zu ändern, so gutgläubig nutzlos wie die Pest mit Kräutern und Beten zu heilen.

Die Gier der Kapitalokraten ist die Pest – weltweit.
9 Spezies Mensch:
  Befund & Expertise